Referenzbericht CWS-boco

Mehr Lagerumschlag und weniger Lastspitzen

Rund 13.000 vorproduzierte Artikel bevorratet CWS-boco, ein führender Experte für textile Serviceleistungen, für die Fertigung von Berufskleidung. Damit die Waren jederzeit in ausreichender Stückzahl vorrätig sind, verwaltet das Unternehmen seine Lager- und Produktionsstandorte mit LogoMate. Der Lagerumschlag der aktiv gemanagten Textilien hat sich seit der Einführung von 1,4 auf 2,3 gesteigert.

"Unsere Warenverfügbarkeit hat sich auf über 95 Prozent verbessert."

Lutz Leischner

Head of Inventory Management

CWS-boco Deutschland GmbH

CWS-boco International GmbH

Hohe Individualisierbarkeit

CWS-boco fertigt und vermietet im gesamten europäischen Raum individuelle Berufskleidung für jeden Bedarf. Die Bedarfsplanung, die Disposition und die Planung der Produktionskapazitäten erfolgen mithilfe von LogoMate.

„Überzeugt hat bei der Auswahl vor allem, dass die Software individuell erweiterbar ist und an die spezifischen Kundenanforderungen angepasst werden kann“

, so Lutz Leischner, Head of Inventory Management bei CWS-boco.

Konfektionsgrößenvorausschauend planen

Die Prognosefunktion von LogoMate informiert CWS-boco darüber, welche Waren sich künftig wie verkaufen werden. Berechnet wird dies anhand von Verkaufszahlen aus den vorherigen Jahren. LogoMate passt dabei auch die Sicherheitsbestände für jeden Artikel dynamisch an: Werden saisonbedingt beispielsweise eher kurzärmelige Hemden bestellt, reagiert die Software schon vorab und stößt Bestellungen frühzeitig an. Insgesamt konnte CWS-boco so die Gefahr von Out-of-Stock-Situationen minimieren und gleichzeitig die Anzahl an aktiven Artikeln im Lager erhöhen. Neben der erforderlichen Artikelmenge muss CWS-boco in der Fertigung die Verteilung der einzelnen Kleidergrößen berücksichtigen. Das gelingt mithilfe der erweiterten Prognosefunktion von LogoMate: Die Software berechnet zunächst den Forecast für einen Artikel und splittet diesen dann auf die einzelnen Kleidergrößen auf.

Kapazitätsplanung mit LM capa+

Mit dem LogoMate-Modul LM capa+ bucht CWS-boco in den einzelnen Fertigungsbetrieben pro Woche exakt so viele Nähminuten, wie für die Produktion der laufenden Aufträge erforderlich sind. LM capa+ ermöglicht so die bedarfsgerechte Planung von Personal und Maschinenauslastung und lässt sich beispielsweise an Zeiterfassungssysteme anbinden. Über das Modul werden automatisch alle Aufträge sowie die Auslastung der einzelnen Nähbetriebe in Minuten abgeglichen. Damit vereinbarte Liefertermine eingehalten werden, macht LM capa+ Vorschläge, welche Auftragsarbeiten vorgezogen oder umgelegt werden können.

„Dank der Unterstützung durch LogoMate können wir flexibel auf Auftragsspitzen reagieren und Liefertermine vorausschauend koordinieren“

, beschreibt Leischner.

Mithilfe von LogoMate erhöhte CWS-boco den Lagerumschlag für die aktiv über die Software gemanagten Artikel von 1,4 auf 2,3 und legte so die Basis für kurze Lieferzeiten und eine hohe Verfügbarkeit.

„Unser Ziel war es, die Komplexität der Produktions- und Logistikprozesse so zu steuern, dass möglichst wenige Out-of-Stock-Situationen entstehen. Das haben wir gemeinsam mit Remira geschafft. Unsere Warenverfügbarkeit hat sich dabei nachhaltig auf über 95 Prozent verbessert“

, erläutert Leischner.

"Out-of-Stock-Situationen sind kein Thema mehr."

Lutz Leischner

Head of Inventory Management

CWS-boco Deutschland GmbH

CWS-boco International GmbH

 

Über das Unternehmen

Die CWS-boco Gruppe ist ein Unternehmen der Franz Haniel & Cie. GmbH mit Sitz in Duisburg. Unter dem Label boco wird Berufsbekleidung und Industrietextilien für Industrie, Gastronomie, Handwerk und Gesundheits- & Pflegeprodukte angeboten.

Facts

  • Die Artikel werden direkt an B2B-Kunden vertrieben oder verkauft
  • Warenverfügbarkeit auf über 95% gestiegen
  • Lagerumschlag von 1,4 auf 2,3 erhöht
  • Kapazitätsplanung mit LM capa+